Krankenpflegeschule Portfolio

Die seit 1951 bestehende Schule sorgt für den gut vorbereiteten Nachwuchs und bietet eine qualifizierte Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin beziehungsweise zum Gesundheits- und Krankenpfleger.

Die Ausbildung in der Pflege verlangt ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz und ein großes Herz mit viel Einfühlungsvermögen, um kranke Menschen dort zu unterstützen, wo diese alleine nicht mehr zurechtkommen. Ein Beruf, der viel fordert – aber auch viel gibt.

Den Flyer der Berufsfachschule für Krankenpflege finden Sie hier.

Zahl der Ausbildungsplätze

90

Beginn der Ausbildung

Die Ausbildung beginnt stets zum 1. Oktober eines Jahres

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Gliederung der Ausbildung

Gliedert sich in theoretische und praktische Anteile

Theoriestunden: 2.100 Stunden über drei Jahre


Der Unterricht erfolgt im Blocksystem


Haupt- und nebenamtliche Dozent/inn/en


Fächer nach den Bayerischen Lehrplanrichtlinien für die Berufsfachschule für Krankenpflege: Gesundheits- und Krankenpflege, Grundlagen der Pflege, Recht und Verwaltung, Berufskunde, Deutsch und Kommunikation, Sozialkunde (nur im ersten Ausbildungsjahr)


Inhalte nach Vorgaben des Krankenpflegegesetzes:

  • Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften.
  • Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften, der Medizin, der Geistes- und Sozialwissenschaften und Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft.

Exkursionen und gemeinsame Unternehmungen sind wichtige Bestandteile der theoretischen Ausbildung.

  • Im ersten Ausbildungsjahr ist der Grundkurs Kinästhetics® in der Pflege Inhalt der Ausbildung.
  • Besuch eines Institutes für Anatomie
  • Ethikseminar: Im dritten Ausbildungsjahr verbringen die Auszubildenden mehrere Tage gemeinsam im Ethikseminar. Im Vordergrund steht die Auseinandersetzung mit dem Thema “Begleitung und Pflege Sterbender“.
  • Weitere erfahrungsbezogene Unterrichtsaktivitäten können in Absprache mit den Klassenleitungen durchgeführt werden.
  • Handlungsorientierter Unterricht im Rahmen der Gesundheitsförderung ist uns ein besonderes Anliegen.

Praxisstunden: 2.500 Stunden über drei Jahre


Der überwiegende Anteil der praktischen Ausbildung erfolgt in den Betriebsstätten des Klinikum Fichtelgebirges an den Standorten Marktredwitz und Selb


Größtenteils im Schichtdienst, inklusive Wochenend- und Feiertagdiensten


Die Einsatzplanung erfolgt durch die Berufsfachschule, um den Vorgaben des Krankenpflegegesetzes zu genügen


In der stationären Versorgung, in den Fachrichtungen Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Pädiatrie, Psychiatrie, Wochen- und Neugeborenenpflege, Geriatrie


In der ambulanten Versorgung


Kooperationspartner:

  • Diakonie Marktredwitz
  • Diakonie Selb
  • Diakonie Wunsiedel
  • Sozialstation St. Josef Marktredwitz (Caritas)
  • Pflegeteam Dominikus
  • Bezirkskrankenhaus Bayreuth
  • Bezirksklinik Rehau
  • Gesundheitsamt Wunsiedel
  • Höhenklinik Bischofsgrün
  • Lebenshilfe Marktredwitz

Praxisanleiter/innen verfügen über eine berufspädagogische Zusatzqualifikation und sind kompetente Ansprechpartner/innen für die Auszubildenden in der praktischen Ausbildung. Sie führen schrittweise an die eigene Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben heran, festigen und vermitteln pflegerelevante Grundlagen und sind Bindeglied zwischen den Lernorten Praxis und Schule.

Bewerbungstermin

1 Jahr vor Beginn der Ausbildung

Bewerbungsunterlagen
  • Bewerbungsschreiben
  • Ausführlicher Lebenslauf
  • Die letzten zwei Schulzeugnisse
  • Ggf. Berufszeugnis(se)
  • Nachweis über eventuell abgeleistete Praktika
Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für den Zugang zu einer Ausbildung ist, dass

  • die Bewerberin oder der Bewerber in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung des Berufs nach §2 Abs.1 Nr.3 Krankenpflegegesetz geeignet ist,
  • den Realschulabschluss oder
  • eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulausbildung oder
  • eine gleichwertige Schulbildung, zusammen mit a) einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder b)einer Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer oder einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflegehilfe oder Altenhilfe vorweisen kann.
Allgemeine persönliche Voraussetzungen
  • Bereitschaft und Fähigkeit zu verantwortlichem Handeln
  • Kontakt- und Teamfähigkeit
  • Physische und psychische Gesundheit

Margarete Gude

Leiterin

Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege
Klinikum Fichtelgebirge gGmbH
Schillerhain 1–8
95615 Marktredwitz

Telefon: 09231 809-1701 (Sekretariat)
E-Mail: krankenpflegeschule(at)klinikum-fichtelgebirge.de

Kontakt

Klinikum Fichtelgebirge

Haus Marktredwitz

Klinikum Fichtelgebirge

Haus Selb