Weiterbildungsermächtigungen vom 13.7.2013

  • für 36 Monate zum Facharzt für Anästhesie
  • inklusive 6 Monate Intensivmedizin

Weiterbildungskonzept Ärztin / Arzt für Anästhesiologie

Umfang der Weiterbildungsermächtigung: 36 Monate

Einarbeitung in der Anästhesie (ca. 2 Wochen):
  • Personeller und räumlicher Aufbau der Abteilung
  • Betriebsabläufe
  • Medikamente, Beginn der Geräteeinweisung
1.) 1. – 6. Monat: Anästhesie

Vorwiegend Gynäkologie, Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie am Standort Marktredwitz bei ASA I / II – Patienten unter Aufsicht eines Facharztes:

  • Maskennarkosen
  • Larynxmaskennarkosen
  • Intubationsnarkosen
2.) 7. – 12. Monat: Anästhesie

Ergänzung durch Urologie, Gefäßchirurgie, HNO und Geburtshilfe am Standort Marktredwitz

Fortsetzung der Weiterbildung in anderen operativen Fachgebieten und Vertiefung der Fähigkeiten im allgemeinanästhesiologischem Vorgehen

Parallel im ersten Ausbildungsjahr Regionalanästhesie wie folgt:

Bei ASA I / II – Patienten unter Aufsicht eines Facharztes:

  • Spinalanästhesien
  • axilläre Plexusblockaden, interskalenäre Plexusblockaden
  • lumbale Periduralanästhesien (vorwiegend Geburtshilfe Marktredwitz)
  • und andere lokale Verfahren

Nach ca. 6 – 9 Monaten Teilnahme am Bereitschaftsdienst

Voraussetzung:
Sicherer Umgang mit den im Wesentlichen vorkommenden Anforderungen der verschiedenen operativen Fachabteilungen unter Zuhilfenahme des anästhesiologischen oberärztlichen Rufdienstes

Jetzt mit der Möglichkeit der Rotation zum Standort Selb

Erweiterung des operativen Spektrums in den Fachrichtungen Unfallchirurgie, Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie, orthopädische Chirurgie

1.) 13. – 18. Monat: Anästhesie

bei ASA I / II – Patienten und Verfügbarkeit eines Facharztes

  • alle im Haus gängigen Narkoseverfahren
  • Assistenz bei Thoraxeingriffen (nur Standort Marktredwitz)
  • Kindernarkosen (Alter < 5 Jahren)
  • thorakale Periduralkatheter
2.) 19. – 24. Monat: Intensivmedizin

Schichtdienst auf der Intensivstation( Marktredwitz), in der Regelarbeitszeit unter Aufsicht und Anleitung eines Oberarztes

  • ca. 4 Wochen Einarbeitungszeit als zusätzlicher Arzt (Räumlichkeiten, Ablauforganisation, Geräte, Medikamente, Therapiestandards)
  • Patientenaufnahme, Erstversorgung
  • Patientenverlegungen intern und extern
  • Erstellen von Therapieplänen
  • Kennenlernen verschiedener Beatmungsformen, Weaning
  • Anlage von Kathetern (ZVK, Shaldon, Picco)
  • postoperative Schmerztherapie
  • differenzierte Beatmungstherapie
  • Behandlung des Multiorganversagens
  • invasives Monitoring, Bronchoskopie
  • Reanimation und Postreanimationsbehandlung
  • Dilatationstracheotomien, Thoraxdrainagen
25. – 36. Monat: Anästhesie

bei ASA III / IV – Patienten und Verfügbarkeit eines Facharztes

  • Geburtshilfliche Anästhesie / Neugeborenenversorgung
    (Standort Marktredwitz)
  • extreme Altersgruppen
  • Notfalleingriffe
  • Anästhesie bei High-Risk-Patienten
  • differenzierte Lokalanästhesieverfahren (zervikaler Plexus, Katheterverfahren im Rahmen der Schmerztherapie)
  • selbständige Führung von Anästhesien bei Thoraxeingriffen
  • Mitwirkung bei Konsilen
  • Erstversorgung polytraumatisierter Patienten im Schockraum (ausschließlich Marktredwitz)
  • Neugeborenenreanimation (Standort Marktredwitz)

Kontakt

Klinikum Fichtelgebirge

Haus Marktredwitz

Klinikum Fichtelgebirge

Haus Selb