Informieren Sie sich hier zu Fachbereichen und der ärztlichen Weiterbildung am Klinikum Fichtelgebirge:


  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Urologie
  • Gynäkologie und Geburtshilfe (mit Brustzentrum)
  • Anästhesie und Intensivmedizin
  • Radiologie
  • Nuklearmedizin

In Selb verfügt der Fachbereich über 83 Betten inklusive der internistisch geführten interdisziplinären Intensivstation, neben der allgemeinen Inneren Medizin mit einer Endoskopie, in der unter anderem auch pulmonologische und lymphologische Patienten stationär betreut werden. In Marktredwitz verfügt der Fachbereich über 99 Betten incl. einer Intermidiate-Care-Station. Die Diabetologie, welche Diabetiker Typ 1 und Typ 2 sowie den Diabetischen Fuß behandelt, ist von der DDG zertifiziert.

In Kooperation mit dem Klinikum Bayreuth wird ein Herzkathetermessplatz betrieben. Es gibt auch hier den Bereich Endoskopie. Zum Bereich gehört ebenfalls die an die Interdisziplinäre Notaufnahme angeschlossene Aufnahmestation. Die Weiterbildungsermächtigung bezieht sich derzeit bedingt durch einen Chefarztwechsel auf die Basisausbildung mit 36 Monaten zuzüglich 6 Monaten Gastroenterologie. Die volle Weiterbildung für die Innere Medizin an beiden Standorten ist beantragt.

In Selb verfügt der Fachbereich des Endoprothetischen Zentrums und der Chirurgie über 52 Betten in der Chirurgie und 10 Betten in der Orthopädie. In Marktredwitz umfasst die Chirurgie mit 84 Betten die Bereiche Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie- und Orthopädie sowie Gefäßchirurgie. Die Unfallchirurgische Klinik ist im Traumanetzwerk zertifiziert.
Die Weiterbildungsermächtigung wurde für die volle Basisausbildung von 24 Monaten mit davon 6 Monaten Rotation in die Viszeralchirurgie und 6 Monaten Intensivstation erteilt. Für die Viszeralchirurgie ist die volle Weiterbildungsermächtigung von 48 Monaten erteilt worden. Zusätzlich verfügt der Chefarzt über die Ermächtigung für die Weiterbildung in der Speziellen Viszeralchirurgie für 12 Monate.
In der Unfallchirurgie und Orthopädie wurden bisher 24 Monate Ermächtigung für den Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie bewilligt und für Zusatzweiterbildung Spezielle Unfallchirurgie weitere 12 Monate.
Für die Gefäßchirurgie erhielt der Chefarzt die Ermächtigung für 36 Monate.

Der Fachbereich betreut Patienten am Standort Marktredwitz in 42 Betten im gesamten diagnostischen und therapeutischen Leistungsspektrum des Fachgebietes inklusive Kinderurologie, Chemotherapie und minimalinvasiver Eingriffe. Dafür stehen neueste Verfahren zur Diagnostik und Behandlung zur Verfügung, wie z. B. der Greenlightlaser. Der Chefarzt der Urologie verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung von 48 Monaten. Der Leitende Oberarzt verfügt über die Weiterbildungsermächtigung in der Zusatzweiterbildung Medikamentöse Tumortherapie für volle 12 Monate.

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe ist ein innovativer Fachbereich, der mit modernster Ausstattung und Behandlungsmethoden auf dem neuesten Stand Patientinnen in einem großen Einzugsbereich behandelt. Der Klinik sind 34 Betten zugeordnet. Die Klinik bietet alle modernen Verfahren der operativen Therapie und Diagnostik. Schwerpunkte bilden minimalinvasive Chirurgie, plastische rekonstruktive Operationen, sowie Krebsoperationen.
Das Brustzentrum, mit mehr als 150 primären Mammakarzinomen pro Jahr, besteht seit dem Jahr 2003 und ist nach DIN ISO und OnkoZert zertifiziert.
In unserer familienorientierten Geburtshilfe werden ca. 360 Geburten p.a. betreut. Die Chefärztin verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung von 60 Monaten für das Gebiet der Gynäkologie. Zusätzlich wurden die Ermächtigungen für die Zusatzweiterbildung Medikamentöse Tumortherapie für 12 Monate und  den Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie für 18 Monate erteilt.

Der Fachbereich betreut 7,5 OP-Säle in 2 Häusern. Mit einer technisch hochwertigen und neuen  Ausstattung können alle gängigen Anästhesieverfahren sowohl im Bereich der Allgemeinanästhesie als auch im Bereich der Regional-Anästhesie durchgeführt werden. Für die postoperative Betreuung steht ein Schmerzdienst zur Verfügung.
Eine interdisziplinäre Intensivstation mit 14 Betten und 9 Beatmungsplätzen ist der anästhesiologischen Klinik angeschlossen. Auch Akutdialysen werden hier durchgeführt.
Der Chefarzt verfügt über die Weiterbildungsermächtigung von 36 Monaten, wovon 6 Monate in Selb abgeleistet werden können.

Die Abteilung für Radiologie versorgt alle Disziplinen des Klinikums an beiden Standorten. Es stehen zwei Bucky-Arbeitsplätze, ein Multifunktionsarbeitsplatz, Digitale Subtraktiosangiographie, Mammographiegerät mit Sonographie und ein 16-zeiliges Spiral-CT zur Verfügung.

Neben der vielfältigen Diagnostik im Haus Marktredwitz wird auch der Computertomograph (2-Zeilengerät) im Haus Selb betreut. Ein wichtiger Bestandteil der Tätigkeit besteht in CT-gesteuerten diagnostischen und therapeutischen Punktionen, sowie Interventionen am arteriellen und venösen Gefäßsystem. Die MR-Diagnostik erfolgt durch eine ortsansässige Praxis, welche ihren Standort direkt auf dem Klinikgelände hat. In beiden Häusern ist ein RIS und PACS mit Verbindung zum KIS installiert.

Die Abteilung für Nuklearmedizin arbeitet unter selbständiger ärztlicher Leitung mit einer Einkopf- und Doppelkopf-Gammakamera (jeweils mit Ganzkörper- und SPECT-Einrichtung), einer Schilddrüsenkamera, einem Einkanal-Messplatz mit Sonde und Bohrloch, einem Ergometriemessplatz und einem Ultraschallgerät.

Das Krankenhaus ist NEF-Standort.

Kontakt

Klinikum Fichtelgebirge

Haus Marktredwitz

Klinikum Fichtelgebirge

Haus Selb